Reiseinfos

Ist Italien auf der Landkarte ein Stiefel, so stellen die Marken den oberen Teil der Wade dar. Eine Wade, die teils aus Küsten- und aus Bergregionen sowie inspirierenden Städten im Hinterland besteht.

Die vielzähligen Naturparks machen „Le Marche“ nicht nur zu einem Sportlerparadies, sondern auch zu einem immensen botanischen Garten vor der beeindruckenden Kulisse des Apenningebirges.

Termine
Details

Details zur Reise

1. Tag - Donnerstag, 23.03.2023

Früh morgens Abfahrt von Lana. Zusteigemöglichkeiten nach Vereinbarung. Die Fahrt führt uns in das Wandergebiet rund um den Monte San Bartolo. Hier besichtigen Sie ein Weingut inklusive kleinem Imbiss und Verkostung. Anschließend nehmen Sie an einer geführten Wanderung auf dem Monte San Bartolo teil. Kurz vor den Toren von Pesaro, Geburtsstadt des berühmten Komponisten Rossini, befindet sich ein wunderschönes Hochplateau. Es wird auch Dach der Welt genannt, da es ein 360° Panorama vom Meer bis zum Apennin bietet. Wir starten von der Südseite aus und wandern durch grünen Wiese mit atemberaubenden Ausblicken auf das Meer Richtung Norden. Auf dem Weg entdecken wir die schönsten Ecken des Naturparkes, wie die kleinen malerischen Orte Fiorenzuola di Focara und Casteldimezzo mit ihren kulturellen und architektonischen Schönheiten. Zum Schluss erreichen wir den schönen Bucht Baia Vallugola.

Weiterfahrt ins Hotel zum Einchecken. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

2. Tag - Freitag, 24.03.2023

Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir mit dem Bus in das Gebiet des Monte Conero, einer der schönsten Abschnitte der adriatischen Künste. Es erstreckt sich vom ehemaligen Camaldolesen-Kloster bis zu dem schwarzen Steinstrand. Auf dem Wanderweg durch duftende mediterrane Macchia zwischen Steineichen und Aleppo-Kiefern entdecken wir alle Nuancen der heimischen Vegetation.

Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag - Samstag, 25.03.2023

Am 3. Wandertag fahren wir nach dem Frühstück mit dem Bus zum Ausgangspunkt unserer nächsten Wanderung, das Montefeltro Gebiet, einer geschichtsreichen Gegend zwischen den Regionen Marken, Romagna und Toskana .

Wir wandern in Richtung Sasso Simone und Simoncello, zwei riesigen Steinblöcken aus Kalkstein, die sich aufgrund ihrer markanten Form von allen anderen Gipfeln des Naturparks abheben. Die besondere geologische Felsformationen des Ortes bietet atemberaubende Landschaften. Schon in der prähistorischen Zeit und danach auch in den Epochen der Römer und der Benediktinermönche siedelten sich Menschen hier an. Hier wurden imposanten Festungsstädte erbaut, von denen heutzutage nur noch die Ruinen zu bewundern sind. Zum Schluss darf die Verkostung von typischen Produkten der Region nicht fehlen, besonders des Schinkens Carpegna DOC und des Ziegenkäses Scoparolo DOC.

Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag - Sonntag, 26.03.2023

Nach dem Frühstück im Hotel Antritt der Heimreise. Mittagspause unterwegs und Weiterfahrt Richtung Südtirol.

Newsletter anmelden
Verpassen Sie zukünftig keine Angebote mehr
Gutscheine

Schenken Sie mit einer Reise ein kleines Stück Freiheit!